Grillportal Logo

Lachs-Steak vom Grill

Fischsteak Rezept zum Grillen als Lachssteak Barbecue-Variante

Foto: Jacek Chabraszewski - Fotolia.com
Lachs grillen

Abwechslung muss sein, auch beim Grillen. Nicht jeder hat Lust immer etwas Gegrilltes vom Schwein oder Rind zu essen. Hier ist Fisch eine gute Alternative.
Aber Fisch hat seine Eigenheiten beim Grillen. Fisch ist weniger fest als Fleisch vom Schwein, Rind oder Huhn. Er neigt daher zum Zerfallen auf dem Grillrost. Besonders wenn das Filet am Grillrost festklebt, wird es beim Umdrehen unweigerlich zerfallen.
Aber auch die Vorteile der Fleischstruktur sollten nicht verschwiegen werden. Fisch lässt sich schneller marinieren und ist auch viel schneller durch.
Geben Sie den Fisch bei großer Hitze und bei unbedingt vorgewärmten Grillrost auf den Grill. Die Grillbriketts dürfen ruhig noch rot glühen. Auf diese Weise wird sich rasch eine dünne Kruste auf dem Fisch bilden, die das ablösen vom Grillrost erleichtert. Wenden Sie das Fischfilet nur einmal. Ständiges Drehen ist kontraproduktiv.
Oder verwenden Sie Teflon-Grillunterlagen bzw. Fischgitter oder Fischhalter. Auf der Teflonfolie, die sie auch vom Backen kennen bleibt der Fisch nicht kleben. Lachs eignet sich hervorragend zum Grillen, da er ein eher fettes Fleisch besitzt.

Einkaufsliste:

  • 6 TK Lachs-Steak
  • Marinade aus Öl, Zitrone und Fischgewürz

Vorbereitung:

  • Die Fischsteaks in noch gefrorenem Zustand mit der Gewürzmarinade bestreichen und bedeckt marinieren.

Zubreitung:

  • Die Fisch-Steaks beidseitig kurz angrillen (idealerweise mit Folie oder Stein) und dann langsam fertiggaren.

Beilagenempfehlung:

  • Als Beilage werden Kartoffel, gemischter Salat und Folienkartoffel mit Dillsauce empfohlen

Quelle: Franz Kupetzius