Grillportal Logo

Napoleon Grillbrett ein Produkttest

Ein Produkttest des Napoleon Grillbrett/Schneidbrett. Alltagstauglich, hochwertige MAterialien, sehr sauber verarbeitet.

Foto: Grillportal-Team
Napoleon Grillbrett

Die Saison beginnt und damit auch die Ausschau nach neuem Grillzubehör. Es gibt ja so viel nützliches und Neues und Tools zum Grillen kann man bekanntlich nicht genug haben. So kann man Abends die Zeit wunderbar verbringen, indem man ein wenig in den den einschlägigen Foren, Blogs und Shops herumsurft, um zu sehen, was der Markt derzeit so anbietet. Die Auswahl ist inzwischen riesengroß, aber das eine oder andere sticht einem dabei doch ins Auge.

So war es auch mit dem Napoleon Grillbrett. Bisher kannte ich Grillbretter nur vom sogenannten Planking, bei dem die Steaks auf Bretter gelegt werden und diese Bretter, dann auf die Glut kommen (Die Grillbretter werden dazu vorher im Wasser eingeweicht, damit diese nicht gleich verbrennen.)

Dieses Grillbrett von Napoleon sah aber anders aus und das machte mich neugierig. Daher habe ich es im Shop von http://www.casando.de/grills/ bestellt. Der Bestellvorgang war einfach, der Versand dauerte 3 Tage und als ich das Paket in Händen hielt, war die Überraschung groß, wie schwer das Paket war. Damit hatte ich nicht gerechnet. Nach dem Auspacken zeigt sich dann warum es so schwer war. Das Brett ist aus massivem Bambus, sehr solide verarbeitet und auch schön groß.

Dabei sind 2 Schalen aus Edelstahl, welche unter das Brett eingehängt werden, um geschnittenes aufzunehmen. Die Schalen können zum Zweck der Reinigung sehr einfach entnommen werden.

Das Brett ist sehr stabil verarbeitet und hat einen guten Stand. Hier zeigt sich, das schwer nicht unbedingt ein Nachteil sein muss. Aber eines ist klar. Ich würde dieses Grillbrett eher nicht als Grillbrett sondern mehr als ein Schneidbett bezeichnen. Denn dafür ist es gedacht zum Schneiden von Fleisch, Gemüse, Kräuter, usw.

So hat es sich auch ergeben, dass dieses Napoleon Schneidbrett nun einen fixen Platz in unserer Küche bekommen hat. Hier erfüllt es seinen Zweck einfach perfekt. Zum Abwaschen geben wir das Schneidbrett einfach in den Geschirrspüler, das hat ihm bis jetzt nicht geschadet. Wir schneiden Gemüse, wie Zwiebel, Paprika udgl mehr auf diesem Brett, aber auch Fleisch vor dem Garen und danach.

Beim Grillen muss ich ehrlich gestehen, ist mir das Schneidbrett aufgrund seiner Größe und seines Gewichts doch zu unpraktisch, aber hergeben würde ich es nicht mehr. Schließlich werden die meisten Speisen sowieso in der Küche vorbereitet und dann erst hinaus auf die Terrasse zum Grill getragen.

Zusammenfassend kann ich dieses Schneidbrett/Grillbrett voll weiterempfehlen. Der Kauf zahlt sich sicher aus, wenn man weiß was einen erwartet. Das Preis Leistungsverhältnis ist durchaus angemessen und das Schneidbrett ist der hochwertig verarbeitet, dass es nun in unserer Küche ein Blickfang ist.