Grillen Blog Logo

Spargel grillen - die besten Tipps und Rezepte

Zu Beginn der Grillsaison ist Spargelzeit. Lesen Sie unsere Tipps zum Thema Spargel und probieren Sie Spargel Grillrezepte

Foto: Jacek Chabraszewski - Fotolia.com
Grillsaison - Spargelsaison

Frischer Spargel – die Delikatesse der Grillsaison. Spargel ist vor allem in seiner reinen Form als gekochtes Gemüse bekannt und beliebt. Darüber hinaus gibt es eine Reihe weiterer Möglichkeiten, das köstliche Saison-Gemüse zuzubereiten. Eine davon ist das Grillen, wobei die Zubereitung nicht nur mit dem Feuergrill, sondern auch auf dem Elektrogrill möglich ist.

Spargelsorte und Zubereitung

Für das Grillen kommen alle Spargelsorten, somit der grüne und der weiße Spargel gleichermaßen in Frage. Erlaubt ist hier, was auch in der gekochten Form gerne gegessen wird.

Bei der Vorbereitung ist nach dem Waschen des Spargels ein sorgsames Schälen besonders wichtig. Je weniger Fasern am Gemüse verbleiben, desto zarter und wohlschmeckender wird der Spargel beim Grillvorgang. Bei der Spargeldicke sollte darauf geachtet werden, dass keine dünnen und dicken Stangen gemeinsam auf dem Grill landen. Die Zubereitungszeit ist bei dünnen Stangen kürzer, und sie können auch leichter hart werden.
Wer gerne eine besonders kurze Grillzeit wünscht, wählt am besten grünen Spargel, da er besonders dünn ist.

Tipps zur Vorbereitung

Wer den Spargel ohne Vorgaren direkt auf den Grill legen möchte, sollte beim Kauf auf dünne Stangen achten. Sind nur dicke Stangen verfügbar oder werden diese bevorzugt, empfiehlt sich ein Blanchieren des Spargels vor der weiteren Zubereitung. Auf diese Weise ist der Spargel zu Beginn des Grillvorgangs bereits etwas vorgegart und entsprechend weicher. Dadurch ist die Zeit, die der Spargel auf dem Grill zubringt, etwas kürzer, und der Spargel bleibt knackig und geschmackvoll.

Zum Blanchieren wird ein Spargeltopf oder großer Kochtopf mit gesalzenem Wasser zum Kochen gebracht. Parallel kommt eine Schüssel mit Eiswasser (kaltes Wasser und Eiswürfel) zum Einsatz. Der Spargel wird zwei bis drei Minuten im kochenden Wasser blanchiert und dann sofort in die Schüssel mit dem Eiswasser gegeben. Nach einigen Sekunden im Eiswasser wird der Spargel entnommen und gut getrocknet.

Rezeptvorschlag – Knoblauchbutterspargel

Zutaten (jeweils für ein Päckchen)

  • 5 Stangen Spargel
  • 30 g Knoblauchbutter
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer
  • Alufolie

Zubereitung

Nach dem Waschen und Schälen wird der Spargel mit einem Tuch zunächst gut getrocknet. Zwei Lagen Alufolie werden übereinandergelegt. Die Folienmaße sollten so bemessen sein, dass der Spargel portionsweise ausreichend Platz darin hat und das Päckchen locker geschlossen werden kann.
Der Spargel wird in das offene Folienpäckchen gelegt und mit einigen Stücken oder Scheiben Kräuterbutter belegt. Der Knoblauch wird geschält, in dünne Scheiben geschnitten und der Länge nach auf dem Spargelpäckchen verteilt. Anschließend runden etwas Salz und frischer Pfeffer das Ganze ab. Das Päckchen wird dicht verschlossen. Der Spargel darf dabei nicht zusammengepresst werden, sondern sollte in einer Art Hohlraum liegen.

Das Spargelpäckchen kommt nun auf den Rand des Grillrosts und bleibt dort für etwa 15 Minuten. Zwischendurch wird das Päckchen ein Mal gedreht.

Als Beilage kommen Folienkartoffeln, Baguette oder Grillfleisch in Frage.

Rezeptvorschlag – Spargel im Speckmantel

Zutaten (jeweils für eine Portion)

  • 5 Stangen Spargel
  • 3 Scheiben Bacon
  • 1 Teelöffel Honig
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Für die Vorbereitung eignet sich am besten ein größeres Küchenbrett.
Der Spargel wird für dieses Rezept blanchiert, da keine Alufolie verwendet wird und er sonst beim Grillen nicht durchgaren würde.

Die Bacon-Scheiben werden griffbereit hingelegt, sodass sie später ohne Aufwand verfügbar sind. Der vorgegarte Spargel wird aneinandergelegt, gesalzen, gepfeffert und mit dem Honig beträufelt. Damit der Honig nicht durch den Spargel läuft und auf dem Küchenbrett landet, wird der Bacon möglichst zügig um das Spargelpäckchen gewickelt. Das Wickeln der Scheiben erfolgt schräg, damit der Spargel ringsum verschlossen ist. Der Bacon hält in der Regel von selbst und muss nicht extra fixiert werden.
Der Spargel im Speckmantel wird an den Rand des Grills gelegt und bleibt dort nur wenige Minuten, so lange, bis der Bacon schön kross gegrillt ist. Zwischendurch muss der Päckchen gedreht werden.

Als Beilage eignen sich Folienkartoffeln und Baguette.

Rezeptvorschlag – Marinierter Kräuterspargel mit Parmesan

Zutaten (jeweils für eine Portion)

  • 5 Stangen Spargel
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Esslöffel Honig
  • 1 Esslöffel Soja-Soße
  • 1 Esslöffel Balsamico
  • frische Kräuter nach Wunsch
  • 1 Knoblauchzehe
  • 30 g Parmesan
  • 20 g Butter
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Alu-Grillschale

Zubereitung

Aus dem Honig, der Soja-Soße, dem Olivenöl und dem Balsamico wird eine Marinade angerührt. Zum Abschmecken können neben Salz und Pfeffer gehackter Knoblauch sowie gehackte frische Kräuter zugegeben werden.

Der geputzte und blanchierte Spargel wird drei bis vier Stunden in die Marinade gelegt und zwischendurch gedreht, damit alle Stangen ausreichend mit Aromen versorgt sind.
Nach dem Marinieren kommt der Spargel auf die Grillschale und wird gesalzen und gepfeffert. Der Parmesan wird grob gehobelt und gleichmäßig über dem Spargel verteilt. Zum Schluss kommen Butterflöckchen obenauf. Die Grillschale sollte am Rand des Grills stehen und etwa zehn Minuten dort verbleiben.

Als Beilage schmecken frisches Brot oder Backkartoffeln.