Grillportal Logo

Hirtenspieß

Ein typisch österreichisches Grillrezept ist der sogenannte Hirtenspieß (Hirten-Spieß). Bei dieser Variante des Grillspießes werden neben Filetstückchen vom Schwein, Rind und Kalb auch Paprika, Zwiebel und Tomaten aufgespießt.

Foto: philippe Devanne - Fotolia.com
Hirtenspieß

Den Hirtenspieß finden Sie auf jedem größeren Grillevent und in fast jedem Gastgarten, in dem auch gegrillt wird. Er ist nicht nur wegen des kleinen Späßchens, das hierzulande die Wirte gerne machen ("Wegen dir schneide ich doch meinen Hirten nicht an"), sondern auch wegen seiner Kombination aus Fleisch und Gemüse, sehr beliebt. Diese Kombination aus Rinderfilet, Kalbsfilet und Schweinsfilet (manchmal auch noch ergänzt durch Speckstreifen machen diesen Grillspieß zum Geschmackserlebnis. Paprika, Zwiebel und Tomaten runden den Hirtenspieß noch geschmacklich ab. Diese Kreation können Sie dann mit Grillgemüse, Grillkartoffel und einer leckeren Grillsauce genießen.

Einkaufsliste:

  • Schweinsfilet
  • Rindsfilet
  • Kalbsfilet
  • Speck
  • Cocktailtomaten
  • Paprika
  • Zwiebel
  • Olivenöl

Vorbereitung:

  • Die Filetstücke und den Speck in ca. gleich große Stücke schneiden
  • Den Paprika und den Zwiebel in dazupassende Stücke schneiden
  • Die Spießchen aus Holz oder Metall etwas einölen
  • Das Fleisch, den Speck, die Tomaten und die Zwiebel abwechselnd auf eine Spieß (aus Holz oder Metall) stecken.
  • Den fertig bestückten Grillspieß mit Olivenöl bestreichen

Zubereitung:

  • Die Grillspieße auf dem Griller indirekt über einer Tropfschale grillen, bis aus dem Fleisch etwas Fleischsaft quillt.

Beilagenempfehlung:

  • als Beilage empfeheln wir Grillgemüse, Grillkartoffel, eine dazupassende Grillsauce (wie z.b. eine Cocktailsauce) und Salat je nach Geschmack und Saison