Grillportal Logo

Barbecuesauce

Die berühmte Barbecuesauce kann natürlich auch zum "normalen" gegrillten verwendet werden, nicht nur beim Barbecue

Foto: StefanieB. - Fotolia.com
Barbecuesauce selber machen

Die süß-saure würzige Barbecuesauce ist allgemein beliebt und wird nicht nur zu Barbecue-Gerichten genossen. Eine Barbecuesauce passt hervorragend zu allen gegrillten Fleischgerichten, aber auch zu Grillgemüse und Grillkartoffeln, als Dip-Sauce oder als Sauce über das Gegrillte. Wir haben hier nachfolgend ein Rezept einer Barbecuesauce mit Zwiebel, Knoblauch und Paprika. Sie können dieses Rezept nach Belieben verfeinern und variieren. Falls Sie dabei eine Kreation einer Barbecuesauce entdecken, die auch andere Grillbegeisterte kosten sollten, dann zögern Sie bitte nicht, uns zu informieren.

Einkaufsliste:

  • Zwiebel
  • Knoblauch
  • Butter
  • 1 Teelöffel Paprikapulver (suß)
  • 1 vierterl Rindsuppe
  • Zitrone
  • Salz
  • Zucker
  • Pfeffer
  • Teebutter
  • Tomatensauce 

Vorbereitung:

  • Die Zwiebel schälen und klein hacken, oder schneiden
  • Den Knoblauch schälen und zerdrücken
  • 1 Löffel von der Butter erhitzen

Zubereitung:

  • Die Zwiebel und den Knoblauch in die erhitzte Butter geben, bis sie glasig werden
  • Das Paprikapulver dazugeben
  • Die Tomatensauce und die Rindsuppe dazugeben
  • Alles etwa 15 Minuten kochen lassen
  • Mit dem Pfeffer, dem Salz, dem Zucker verfeinern und abschmecken
  • Den Saft der Zitrone dazugeben und gegebenenfalls etwas nachwürzen