Grillportal Logo

Brennmaterial zum Grillen

Grillkohle (Holzkohle) und auch Grillbriketts (Holzkohlebriketts) sind gängiges Brennmaterial. Welches Sie verwenden ist vom Griller und vom Grillgut abhängig.

Grillbriketts, Grillkohle

Sie planen ein Grillevent und stehen wie gewöhnlich vor der Frage des geeigneten Brennmaterials. Sollten Sie die eher preiswertere Grillkohle kaufen, oder doch die teureren Grillbriketts? Auch Holz wäre noch verfügbar. Für Holzkohlegrills sind nur Holzkohle (auch Grillkohle genannt) oder Holzkohlebriketts (auch Grillbriketts genannt) als Brennmaterial empfehlenswert. Die Grillkohle ist etwas preiswerter, als die Grillbriketts und erreicht die maximale Temperatur etwas früher, ist aber dafür schneller durchgeglüht und schneller verbraucht. Sie eignet sich als Brennmaterial vor allem für kleinere Grillereien, mit kurzer Grillzeit (Grillwürstel, udgl.) Grillbriketts brauchen länger bis sie richtige Weißglut erreicht haben, sie halten dafür aber länger und geben eine konstante Temperatur ab. Sie können mit Grillbriketts bei ziemlich konstanter Temperatur bis zu einigen Stunden lang grillen.

ACHTUNG!!

Verwenden Sie keine Kiefernzapfen, harzreiches oder feuchtes Holz zum Grillen. Auch Verpackungen, Papier oder anderer brennbarer Abfall darf unter keinen Umständen zum Grillen verwendet werden. Bei deren Verbrennung können große Mengen an PAK entstehen!!

Papier eignet sich  überhaupt nicht zum Grillen, da es zu schnell verbrennt und zu zu starken Rauch entwickelt. Wenn Sie es beim Grillen rauchig mögen, greifen Sie auf Holzspäne, Grillbretter, oder einen Smoker zurück.

Einige Reaktionen unserer Besucher

Alex aus Tirol schreibt: Was verwendet ihr denn so als Brennmaterial? Grillkohle oder Grillbriketts? Und achtet ihr eigentlich auf die Marke. Es sind ja doch erhebliche Preisunterschiede zwischen den einzelnen Marken.

Mike aus unbekannt schreibt: Welche Grillkohle verwendet ihr beim Grillen? Muß das Grillkohle sein? Wenn ja, warum? Welche Unterschiede gibt es eigentlich zwischen Grillkohle und Grillbriketts?

Antwort vom grillportal-Team: Wenn es schnell gehen soll und du die Glut nicht sehr lange brauchst, dann kannst du Grillkohle nehmen. (z.b für Würstel). Bei Grillkohle hast du schneller eine Glut, aber sie hält auch nicht sehr lange. Für Fleisch oder anderes, das eher länger braucht, oder für mehrere Gänge würde ich dir Grillbriketts empfehlen. Wenn du mehrere Stunden grillen möchtest, verwende Premium Grillbriketts vom Markenhersteller. Hier dauert es länger bis du einen schöne Glut hast, aber sie halten auch länger. Es sollte immer Grillkohle oder Grillbriketts verwendet werden und keine Kohle zum Heizen, wenn du das gemeint hast. Das Grillen kann sonst Gesundheitsschädlich werden.

Pit aus Marchtrenk schreibt: Also ich verwende ausschließlich Grillbriketts als Brennmaterial. Die sind meiner Meinung nach wesentlich besser als Grillkohle. Sind zwar auch um einiges teurer, als Holzkohle, aber dafür kann man sie mehrmals verwenden und sie halten auch viel länger an. Früher hab ich da auch meist nur Weber Grillbriketts verwendet. Sind allerdings die teuersten. Die letzten Male hab ich dann auch mal billigere Grillbriketts von einem Diskonter gekauft. Und da hab ich auch ganz gute Ergebnisse erzielt.

Antwort vom grillportal-Team: Danke für dein Feedback. Mehrmals verwenden funktioniert aber nur für Kugelgriller. die Grillbriketts von Weber haben einen höheren Preis, das stimmt, aber sie halten doch um sehr viel länger als Diskont-Grillbriketts.