Grillportal Logo

Heißgetränk beim Grillen

Tee, Kakao oder Glühwein beim Grillen: Klingt absurd, aber wird beim Grillen im Winter durchaus verlangt und wärmt von Innen, während der Griller nur von außen wärmt.

Foto: Klaus-Peter Adler - Fotolia.com
Glühwein beim Grillen

Früher wären wir nie auf die Idee gekommen, etwas heißes zum Trinken beim Grillen zu servieren. Jedoch vor einigen Jahren wollten wir zu Sylvester Grillen. d.h. wir wollten nicht nur, wir machten es auch. Die passenden Gäste waren rasch eingeladen, auch wenn die Augen große wurden, als diese hörten, dass wir im Freien Grillen wollten. Aber wir erklärten unser Grillevent so romantisch, dass alle begeistert waren, im Schnee bei Sonnenschein vor dem Griller zu stehen und ein paar heiße Grillhäppchen zu verspeisen. Leider kam es wie so oft anderes: Es schien keine Sonne, dafür war dicker Nebel und die Hitze des Grillers reichte bei weitem nicht aus, die Minusgrade diesen eiskalten Wintertags zu verdrängen. So standen wir mit unseren Gästen zitternd rund um den Griller und keiner zeigte sich begeistert, als ich ein kühles Bier oder ein Glas Sekt anbot. Bis schließlich jemand sagte, ein heißer Glühwein oder Punsch wär jetzt schlecht, bevor ich erfriere.

Er meinte das als Spaß, aber einige unserer Gäste gingen sogleich in unsere Küche und begannen einen Spezial-Glühwein zu bauen, der es in sich hatte, wie wir später beim Trinken bemerkten. Aber dieser Glühwein hat den Tag und auch das Grillevent gerettet. Wir hatten die Lacher auf unserer Seite. Den Gästen und auch uns war wieder warm beim Grillen, die Stimmung auf einem Höhepunkt und das gegrillte Essen hat trotzdem oder gerade deswegen hervorragend geschmeckt. Seit diesem Tag ist es bereits Standard, dass es beim Grillen im Winter bei uns Glühwein, heiße Schokolade, oder Punsch zum Grillen gibt.