Grillportal Logo

Würzen und Marinieren

Würzen und Marinieren will gelernt sein, mit einigen kleinen Tipps und Tricks werden aber auch Sie auf diesem Gebiet zum Profi.

Foto: aboutpixel.de
Würzen - Marinieren

Fleisch, Gemüse oder anderes Grillgut soll durch Würzen und Marinieren geschmacklich verfeinert und abgerundet werden. Das sollte Ihr oberstes Ziel sein. Wenn Sie beim Essen nur mehr das Gewürz oder die Marinade schmecken, dann haben Sie es übertrieben und Ihr Ziel verfehlt. Gehen Sie daher sparsam und sorgfältig beim Würzen um, Nachwürzen ist meist kein Problem, ein Zuviel an Gewürz werden Sie nicht mehr behebn können. Da Kräuter am Griller verbrennen und dadurch der Geschmack des Gegrillten leidet, sollte das Fleisch 1-2 Tage vorher mit den gehackten Kräutern einreiben und mit Öl marinieren. Auch hier gilt, weniger ist manchmal mehr. Wenn Sie zuviel Kräuter auf dem Fleisch lassen, wird es vermutlich in die Glut fallen und verbrennen. Meist ist dieser Effekt nicht gewünscht. Wenn Sie das Fleisch jedoch bereits vorher mit den Kräutern eingerieben haben, schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe. Das Fleisch bekommt den Geschmack der Kräuter und die Kräuter können beim Grillen nicht verbrennen.

Interessieren Sie sich eventuell auch für Infos über Barbecue Gewürze und Tipps und Tricks über Barbecue allgemein.

Natürlich darf man nicht vergessen, das Fleisch vor dem Auflegen gut abzutupfen, damit nicht zu viel Öl am Fleisch bleibt. Zuviel Öl kann später am Griller in die Glut tropfen und die bereits beschriebenen Schäden herbeiführen. Für all jene, die indirekt grillen, gilt diese Vorsichtsmaßnahme natürlich nicht. Beim indirekten Grillen liegt das Fleisch nicht "über" der Glut, das Öl kann daher nicht in Glut tropfen, egal wie viel Öl auf dem Fleisch ist. Die indirekte Grillmethode eignet sich auch sehr gut für alle, die beim Grillen gerne mit einem Pinsel von Zeit zu Zeit Öl auf das Fleisch auftragen, um ein Austrocknen der Fleischoberfläche bei längeren Garzeiten zu vermeiden. Das herabtropfende Öl wird aber auf jeden Fall den Griller verschmutzen und beim Heißwerden des Grillers kann auch dieses Öl zu rauchen oder im schlechtesten Fall zu brennen beginnen. Es ist daher ratsam, daß Sie beim indirekten Grillen eine Tropfschale oder Tropftasse unter das Fleisch stellen. So können Sie heruntertropfendes Öl bequem auffangen, erleichtern sich die Reinigung des Grillers und tun etwas für Ihre Gesundheit.