Grillportal Logo

Haberkorn Grillseminar am 5.7. in Steyregg

Mit großer Spannung haben wir das Grillseminar der Fa. Haberkorn Linz in Steyregg erwartet und wurden nicht enttäuscht.

Foto: Grillportal-Team
Schulung durch Johann Stabauer

Das Wetter an diesem Tag war perfekt. Fast schon zu perfekt und wir befürchteten, daß es aufgrund der starken Sonneneinstrahlung gemeinsam mit der Hitze der Griller unangenehm heiß werden würde. Aber wir hatten uns geirrt. Die Fa. Haberkorn Linz veranstaltete dieses Grillseminar mit Johann Stabauer und der Fa. Weber in einem schattigen Gastgarten in Steyregg und so war neben der äußerst angenehmen und netten Atmosphäre auch die Temperatur erträglich. Nach der Registrierung der Teilnehmer einer kurzen Begrüßung durch Frau Haberkorn und Hr. Johann Stabauer gings gleich zur Sache, sprich zum Anheizen der Griller. Gegrillt wurde auf 2 Weber Gasgriller und 3 Weber Kugelgriller in verschiedenen Ausführungen. Nachdem die Gasgriller Erwartungsgemäß durch Knopfdruck angeheizt wurden, begann auch das Vorbereiten der notwendigen Glut für die Holzkohlegriller durch einen (wie sollte es anderes sein) Anzündkamin. Während der Anheizphase gab es von Johann Stabauer einleitenden Worte, einen Überblick über heute zu grillenden Speisen und gestellte Fragen wurden sogleich in aller Ausführlichkeit beantwortet.

Foto: Grillportal-Team
Grillseminar Haberkorn

Kaum waren die Griller auf der passenden Betriebstemperatur begann auch gleich das Vorbereiten und Auflegen des "ersten Gangs" von unserem Grillmenü: Buttermakrele in dicken Scheiben. Auch die Seminarteilnehmer durften/mussten Hand anlegen und bei der Vorbereitung der Speisen, beim Auflegen und der weiteren Verarbeitung mithelfen. Während die Buttermakrele am Griller vor sich hin brutzelte, ging es gleich an die Vorbereitung des Bratens, welcher ein ca. 2kg schwerer Schopf war, der im Ganzen gegrillt wurde. Der Schopf wurde nachdem er auf dem Griller lag in die Obhut eines gewissenhaften Seminarteilnehmers gelegt, der diesen Braten pfliochtbewusst und äußerst sorgfältig alle 15Minuten mit Marinade bestrich, um ein Austrocknen zu vermeiden. Für das Bestreichen mit Marinade wurde kurz der Deckel gelüftet und die andere Zeit war es verboten, den Deckel anzuheben. Dementsprechend schwer war es, ein Foto dieses Bratens zu ergattern, aber wir haben es für Sie geschafft und möchten Ihnen dieses nicht vorenthalten. (Sie finden es weiter unten auf dieser Webseite)

Foto: Grillportal-Team
Schopf im Ganzen

Nun folgte bereit die erste Verkostung (die Buttermakrele). Nach der Verkostung wurden die nächsten Speisen aufgelegt, mit Cottage Cheese gefüllte Putenfilets und Brokkoli. Diesen folgte ein Mini-Kebup, Fledermäuse (das Fleisch heißt nur so;-)), Grillteig, Halloumi mit Zucchini-Mantel, uvm. Irgendwann in dieser Abfolge von Vorbereiten, Auflegen und Verkosten kam das erste Aufstöhnen der Seminarteilnehmer. Jedoch nicht, weil das Seminar eventuell zu lang war, nein, die ersten konnten bereits in Folge des vielen Verkostens, nichts mehr essen. Wir näherten uns aber bereits langsam dem Höhepunkt, der Braten. Nachdem dieser fertig war, wurde er vom Grill genommen, in Alufolie eingepackt und durfte vor den Augen der gespannten Seminarteilnehmer noch etwas rasten, bevor er angeschnitten wurde. Das Ergebnis konnte sich nicht nur sehen lassen, sondern schmeckte mit den Folienkartoffel als Beilage, vorzüglich.

Foto: Grillportal-Team
gegrillte Ananas

Inzwischen stellt sich auch beim letzten Seminarteilnehmer ein sehr hoher Sättigungsgrad ein und einige Augen leuchteten begeistert als Grilltrainer Stabauer mit einem Obstler kam. Aber weit gefehlt, der Obstler war reserviert für das Flambieren der Nachspeise, gegrillte und flambierte Ananas mit Vanilleeis und "grüner Schokolade". Nun waren wieder alle gespannt auf diese Kreation, deren Ergebniss man mit Worten nicht beschreiben kann. Wir waren auch äußerst überrascht, daß "steirisches Kernöl" so gut zu Vanilleeis passt. Nun neigte sich die Veranstaltung langsam dem Ende zu und jeder Teilnehmer bekam von Hans Stabauer noch eine "kleine Prüfungsfrage", bevor er die Urkunde für dieses Seminar überreicht bekam. Auch das Ende dieser Veranstaltung gestaltete sich, wie das gesamte Seminar, sehr unterhaltsam und kurzweilig und wir können den Veranstaltern Haberkorn und Stabauer nur zu diesem gelungenen Grillseminar gratulieren.