Grillportal Logo

Fleischgabel beim Grillen

Mit einer Fleischgabel läßt sich das Fleisch beim Zurechtschneiden gut fixieren, zum Wenden sollte die Fleischgabel aber nicht verwendet werden

Foto: Bernd Jürgens - Fotolia.com
Fleischgabel

Spricht man das Thema Fleischgabel beim Grillen an, hört man unterschiedlichste Meinungen. Während die Einen die Fleischgabel als unentbehrliches und sehr praktischen Werkzeug zum Grillen loben, schwören andere Stein und Bein, dass die Fleischgabel beim Grillen unter keinen Umständen verwendet werden darf. Woher kommt aber nun diese sehr differenzierte Meinung bei den Grillfans.
Unserer Meinung nach kommt dies daher, dass von verschiedenen Vorgängen gesprochen wird, für die die Fleischgabel verwendet wird.

Mit einer Fleischgabel kann das Grillfleisch beim Tranchieren gut festgehalten werden. Auch zum Auflegen auf den Griller eignet sich eine Fleischgabel besonders gut. Wir hören immer wieder, daß viele die Fleischgabel zum Prüfen des Garzustandes von Grillfleisch verwenden. Wir würden aber eher davon abraten, mit der Fleischgabel in das Grillgut zu stechen, da auf diese Weise der Saft aus dem Grillfleisch austreten kann und das Grillfleisch dann austrocknet.

Eine Fleischgabel gibt es in verschiedensten Ausführungen, wir würden aber auf jeden Fall eine aus rostfreiem Stahl empfehlen. Hochwertige Ausführungen haben vierkantige geschmiedete Zinken, die sich nach unten hin verjüngen. Es gibt auch Ausführungen einer Fleischgabel mit integriertem Thermometer, um festzustellen, wann das Fleisch gar ist.

Euer Feedback zum Thema Fleischgabel ist uns sehr willkommen.