Grillportal Logo

Tipps und Tricks für ein rundum gelungenes Grillfest

Tipps und Tricks kann man nie genug kennen, wenn es ums Grillen geht. Lesen Sie diesen Artikel und probieren Sie es aus

Foto: Swetlana Wall - Fotolia.com
Tipps für eine gelungenes Grillfest

Mit den ersten Sonnenstrahlen  startet in Deutschland die Grillsaison. Ob in Parks und Grünanlagen, im eigenen Garten oder auf Balkon und Terrasse, die Deutschen grillen gern und oft. Und damit beim Grillfest mit Familie und Freunden auch alles nach Plan läuft, haben wir nachfolgend ein paar hilfreiche Tipps für Sie zusammengestellt:

Es startet mit dem Aufstellen des Grills, hier sollte man sich einen festen Standpunkt mit einer festen, geraden Fläche  suchen. Dort sollte der Grill dann – zumindest während der Grillparty – auch stehen bleiben.

In der Nähe des Gerätes sollte außer der Lebensmittel und dem Grillhandwerkzeug nichts mehr stehen. Zum Anzünden der Kohle verwenden Sie bitte einen geeigneten Grillanzünder, empfehlenswert wäre ein Feuerzeug mit einem langen Stiel. Anzündhilfen, Benzin oder Brennspiritus lässt man am besten ganz weg. Rechtzeitig mit dem Erhitzen des Grills beginnen und nichts gerät aus dem Ruder. Benutzen Sie fachgemäßes Equipment.  Zum Kehren des Grillgutes verwenden Sie bitte eine Zange die langstielig und an den Griffen isoliert ist. Ebenfalls Gabel und Pinsel. Bitte gebrauchen Sie keine anderen, kürzeren Küchenutensilien, da diese ungeeignet sind.

Wer ein Grillprofi ist, benutzt Schürze und Handschuhe und lässt seinen Grill nicht aus den Augen. Kinder und Tiere haben in direkter Nähe des Grills nichts zu suchen, diese kann man ganz leicht mit einem lustigen Spiel ablenken.
Besonders lecker und die perfekte Ergänzung zu Fleisch und Fisch, ist neben der Kartoffel, Gemüse aller Art.  Schnell zubereitet und fix durch gegrillt sind z. B.  Zucchini,  Karotten, Paprika, Aubergine und Co. Auch Zwiebelringe schmecken wirklich köstlich und verlieren an Schärfe wenn man Sie grillt. Wenn alle satt und zufrieden sind, der Grill seinen Soll erfüllt hat und wieder abgekühlt ist, kann man mit dem Entsorgen der verbrauchten Grillkohle beginnen.