Grillportal Logo

Das BBQ-Brandeisen für den Grill, ein Produkttest

Wir testen das BBQ-Brandeisen, ein Geschenk, welches Gute Laune und Spaß für Ihren Grill mitbringt

Foto: mhp - Fotolia.com
BBQ-Brandeisen

Wir haben schon öfter von diesem Tool gehört. Es soll angeblich Spaß machen, aber wie es der Zufall so will, hatten wir noch nie eines in Händen. Die Rede ist vom Grillbrandeisen. Daher waren wir auch sofort auf dem Plan, als wir von geburtstagsgeschenke.eu die Anfrage bekamen, ob wir dieses Utensil nicht testen wollten. Klar, wollen wir. Wir wollen immer. Jeder Grund, den Grill anzuheizen ist uns recht.
Der Versand klappte wirklich sehr schnell. Wir waren überrascht, als das Paket nach 3 Tagen bereits aus Deutschland bei uns eintraf. Umso größer die Spannung, wie dieses Teil denn nun aussieht. Also flugs ausgepackt und die Bedienungsanleitung (ja so etwas ist wirklich dabei) gelesen. Der Zusammenbau des Stils, des Griffs und der Halterung waren sehr einfach, um nicht zu sagen kinderleicht. Der Griff aus Holz sieht gut verarbeitet aus und lässt sich einfach am Stil befestigen. Wie gut er in der Praxis hält, muss sich allerdings erst zeigen. Der Stil ist sauber verarbeitet und mattiert. Er sieht sehr wertig aus. Die Halterung ist lt. Angabe des Shopbetreibers aus Edelstahl. Ich bin kein Fachmann, aber mir kommt es aufgrund der Oberfläche und des Gewichts eher vor als wäre es Aluminium. Aber das soll kein Problem sein.

Die Buchstaben erinnern irgendwie an den alten Setzkasten, den wir in der Schule benutzt haben. Und hier fängt der Spaß an. Nämlich das Setzen des gewünschten Begriffs, der später in das Steak gebrannt werden soll. Den Anfang stellt natürlich ein Brainstorming dar, welches man mit den eingeladenen Gästen und Freunden durchführt. Die Aufregung ist groß und auch das Gelächter obgleich der kreativen Vorschläge. Hier kommen Begriffe wie: Meins, Deins, Ingrids, Fleisch, Steak, Medium, usw. Als nächstes geht es ans Setzen der Begriffe. Dazu müssen die Buchstaben herausgesucht werden in die Halterung eingeschoben und links und rechts mit einer Halteklammer fixiert. Glücklicherweise sind nicht nur Buchstaben, sondern auch Leerzeichen enthalten. Ein gute Ergänzung wären auch Zahlen, aber es geht auch so.
Dann wird das BBQ-Brandeisen in die Glut gelegt. Hier ist die erste Hürde zu nehmen, denn beim Kugelgrill kann nun der Deckel nicht mehr geschlossen werden. Dann die Fleischstücke etwas angrillen und nun das Grill Brandeisen ins Fleisch gedrückt. Das darauf folgende zischende Geräusch kennt man vielleicht vom letzten Western!
Ab sofort ist das Fleisch gekennzeichnet und Verwechslungen sind nun nicht mehr möglich. Das BBQ-Brandeisen ist zwar nicht unbedingt etwas, um auf Ihrer Ranch die Kälber zu kennzeichnen, dazu ist es zu filigran ausgeführt, aber fürs Steak reicht es und der Spaß kommt sicher nicht zu kurz. Von uns kommt daher eine klare Kaufempfehlung, dann wird Ihnen bei der nächsten Grillparty sicher nicht langweilig.
Unser BBQ-Brandeisen für den Test wurde uns von www.geburtstagsgeschenke.eu/geschenke/Grillbrandeisen.html von Uwe Hamann zur Verfügung gestellt. Vielen Dank noch mal Uwe.