Grillportal Logo

Steaks grillen: Geschichtlicher Hintergrund und Entdeckung

Seit wann gibt es das Steak, wer hat es erfunden und auf welche Art wurde bzw. wird es zubereitet?

Foto: Lucky Dragon USA - Fotolia.com
Geschichte des Steaks

Angefangen hat es mit der Entdeckung des Feuers, also vor ca. 700 000 Jahren. Nachdem das Feuer entdeckt wurde, begann der Mensch auch schon damit sein Fleisch am Feuer zuzubereiten. Die erlegten Tiere wollten nach der Jagd auch zum Verzehr zubereitet werden. Die ersten Steaks wurden gegrillt. Dass diese Fleischstücke noch nichts mit unserem Begriff des Steaks zu tun hatten ist klar. Aber im weitesten Sinne kann man den Ursprung schon in diese Zeit zurückdatieren. Es gibt leider sehr wenig Hinweise über das Grillen an sich und insbesondere über das Grillen Steaks in den alten Kulturen. Jedoch hört und liest man zuweilen, dass bereits die Ägypter Fleischstücke vom Krokodil gegrillt haben, weil Sie halt diese gerade zur Hand hatten. Auch von den Römern sagt man, dass Sie Fleisch über dem Feuer gegart haben. Auch bei den Rittern war es offenbar üblich Fleischstücke über dem offenen Feuer zu garen, wobei dieses Vergnügen aber  nur dem Adel und den höhergestellten Leuten zuteilwurde. Die ärmere Bevölkerung konnte es sich nicht leisten Fleisch über dem Feuer zu garen und kostbares Fett ins Feuer tropfen zu lassen, um es zu verbrennen.

Ein Priester als Erfinder des Beef-steaks

Der Überlieferung nach soll der Erfinder des gegrillten Beef-Steaks ein römischer Priester gewesen sein, der seinem Gott ein Stück Ochsenfleisch als Opfergabe dargebracht hat. Diese Fleisch legte er ins Feuer und wollte es danach zum Altar tragen. Er verbrannte sich aber die Finger und steckte diese zur Kühlung in den Mund. Dabei schmeckte er den köstlichen Bratensaft des Steaks und konnte nicht umhin sich weitere Steaks vom Ochsen zu grillen. Als sein Geheimnis entdeckt wurde und er vor dem Richter stand bat er um die Erlaubnis dem Richter auch ein Beefsteak grillen zu dürfen. Dieses Beef-Steak schmeckte der Richter so gut, dass der Priester sein Leben behalten durfte.

Steak aus Amerika vom Barbecue

In Amerika kennt man es von den Trecks, welche durchs Land zogen. Diese bereiteten sich Bisons über dem Feuer zu und daraus wurde das Barbecue (was angeblich so viel heißt wie: Vom Bart bis zum Schwanz). Wer also das erste Steak gegrillt hat ist nicht überliefert und wird sich auch nicht mehr mit Bestimmtheit sage lassen. Uns ist es auch nicht so wichtig. Wichtiger ist uns die Tatsache, dass man Steaks grillen kann, welche Rezepte für Steaks es gibt und dass es schmeckt.
Das Grillen von Steaks hat für uns auch eine andere Bedeutung: Es geht nicht mehr primär um Essenszubereitung, bzw. Nahrungsbeschaffung. Nein es ist ein Freizeitvergnügen, ein gesellschaftlicher Anlass und wird zuweilen zum Sport, bei dem sich die Besten im Wettkampf messen, um vor der Jury mit den besten gegrillten Steaks zu bestehen.