Grillportal Logo

Steaks richtig würzen beim Grillen

Müssen Steaks gewürzt werden? Welche Gewürze kommen in Frage und wann ist der Zeitpunkt zu würzen beim Grillen? Eine Anleitung..

Foto: Swetlana Wall - Fotolia.com
Steaks würzen

Wie würzt man ein Steak richtig? Die oft gehörte Antwort: gar nicht. Viele sind der Meinung, dass ein Steak Natur verzehrt werden sollte, weil man nur so den unverfälschten Geschmack des saftigen Fleischs schmecken kann.
Wir sind aber anderer Meinung und finden, dass die richtige Würze den Geschmack des Fleischs durchaus unterstreicht, solange das Gewürz nicht den Fleischgeschmack übertrifft. Jedoch ist beim Würzen viel Erfahrung nötig und es liegt in der Hand des Grillmeisters, das köstliche saftige Steak noch zu verfeinern, oder ein ungenießbares Stück Fleisch daraus zu machen. Wir können an dieser Stelle auch keine Mengenangaben für die einzelnen Gewürze machen, denn aufgrund der Unterschiedlichkeit der Gewürze bedarf es eines gewissen Einfühlungsvermögens um den passenden Geschmack zu treffen.

Würzen mit Salz

Wir beginnen beim Salz. Denn wenn man schon auf Gewürze verzichtet, eine Prise Salz sollte unserer Meinung nach auf jedes gegrillte Steak. Kein anderes Gewürz steigert den Geschmack des gegrillten Fleischs derart, wie eine kleine Prise Salz. Dennoch ist das Salz jenes Gewürz, bei dem das meiste falsch gemacht werden kann. Salz zieht Wasser magisch an, daher darf das Salz niemals vor dem Grillen auf das Steak. Es würde die Flüssigkeit aus dem Steak herausziehen und das Steak würde trocken werden.  Daher das Steak immer erst auf beiden Seiten grillen und danach erst salzen. Vielen salzen das Steak erst unmittelbar vor dem Servieren, aber wir finden, es tut dem Steak durchaus gut, wenn das Salz auch etwas in das Fleisch einwirken kann und empfehlen daher bereits auf dem Grill zu salzen.
Eine weitere Möglichkeit besteht darin verkapseltes Salz zu verwenden. Dabei sind die Salzkristalle mit einer Hülle umgeben, welche erst nach und nach infolge der Hitze am Grill schmilzt und dabei das Salz freigibt. Vor allem fertig gewürzte Steaks aus dem Handel werden mit verkapseltem Salz gewürzt.

Würzen mit Pfeffer

Gleich nach Salz kommt der Pfeffer in unserer Skala der wichtigsten Gewürze für das gegrillte Steak. Pfeffer gibt es verschiedensten Varianten: grüner Pfeffer, Roter Pfeffer, Weißer Pfeffer, Schwarzer Pfeffer, usw. Es gibt ihn in ganzen Körner, gemahlen und zerstoßen. Es ist schwer hier einen Rat zu geben, denn Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Als Tipp können wir aber folgendes weitergeben, frisch gemahlener oder zerstoßener Pfeffer schmeckt besser als bereits vorgemahlener. Auch ganze grüne Pfefferkörner harmonieren sehr gut mit gegrilltem Steak.
Geben Sie auch den Pfeffer nicht zu bald auf das Steak. Auch hier ist es besser, wenn Sie das Steak erst beidseitig angrillen und dann den Pfeffer auf das Stak geben.

Würzen mit Kräutern

Das Würzen mit Kräutern ist eine eigene Wissenschaft für sich und wir geben ihnen den Rat hier ausgiebig zu experimentieren. Kräuter sollten nie in das Feuer oder in die Glut fallen, da sie sonst verbrennen und ein unangenehmer Geruch und Geschmack entsteht. Besser ist es, die Kräuter in das Fleisch einzureiben, damit das Fleisch den Geruch und den Geschmack der Kräuter annimmt und dann das Steak zu grillen. Das gilt auch für Knoblauch und Zwiebel, wobei es hier nicht so schlimm ist, wenn etwas in die Glut fällt.
Bedenken Sie aber, dass verschiedene Kräuter unterschiedlich starke Ausprägungen in Geruch und Geschmack haben. So muss mit Lorbeer und Majoran vorsichtig umgegangen werden, weil der Geschmack sehr intensiv ist und die Kräuter auf keinen Fall über den Steak-Geschmack hervorstechen dürfen.