Grillportal Logo

Einfach aber bewährt: Grillkartoffeln grillen

Grillkartoffeln in Alufolie: Bei diesem Rezept wird die Kartoffel in kleineren Stücken gegrillt. Dadurch reduziert sich die Garzeit.

Kathleen Rekowski - Fotolia.com
Grillen - Grillkartoffel

Spontane Grillevents werden meist die Schönsten. Der Haken dabei ist, daß bei einer spontanen Grillerei nicht vorgeplant werden kann und man daher nicht immer alle benötigten Zutaten daheim auf Vorrat hat. Ein Kotelette oder ein anderes Stückchen Fleisch ist meist schnell aufgetrieben, was soll man aber nun dazu machen? Salat passt natürlich sehr gut zu Kotelette oder anderen Fleischgerichten. Eventuell möchten Sie aber noch etwas Handfesteres zu Ihrem Kotelette essen. Grillkartoffel passen wie immer sehr gut zu gegrilltem und meistens haben Sie auch Kartoffel vorrätig. Für diesen (aber natürlich auch jeden geplanten) Grill-Anlass ist unser Grillrezept-Vorschlag "Grillkartoffeln in Alufolie" gedacht. Eine Grillkartoffel ist einfach zubereitet, schmeckt lecker und ist die passende Basis für Eigenkreationen und Experimente.

Einkaufsliste:

  • große Kartoffel
  • Olivenöl
  • Kräuter nach eigener Vorliebe

Vorbereitung:

  • Die großen Kartoffel waschen und eventuell vorkochen.
  • Die frischen Kräuter kleinschneiden

Zubereitung:

  • Falls Sie die Kartoffel vorgekocht haben,sollten Sie diese ausdampfen lassen (zugedeckt)
  • Dann schneiden Sie die Grillkartoffeln in Scheiben und bestreichen diese mit Olivenöl.
  • Nun grillen Sie die Kartoffel beidseitig bis Sie knusprig genug sind.
  • Wegen des Olivenöls empfiehlt sich eine indirekte Grillweise, damit kein Öl in die Glut tropft.
  • Nun die Grillkartoffeln in die Alufolie wickeln und etwas nachgaren lassen
  • Die Grillkartoffel mit den Kräutern verfeinern.

Beilagenempfehlung:

  • Die Grillkartoffeln können Sie natürlich selbst als Beilage verwenden. Falls Sie diese als Hauptgericht planen, empfehlen wir Ihnen dazu Tomaten, Paprika (eventuell beides gegrillt) und Salat je nach Vorliebe und Saison.