Welches Grillzubehör ist wirklich nötig?

Welches Grillzubehör wird wirklich benötigt, welches ist Luxus und auf was sollte ich achten beim Kauf.

Diese Frage bekam ich letztes Wochenende gestellt. Ein Bekannter hat sich einen neuen Gasgrill zugelegt und war sich nicht sicher, welche Grundausstattung er nun braucht, um seinen Neuerwerb einzuweihen. Wenn man diese Frage auf die Schnelle gestellt bekommt, ist sie gar nicht so einfach zu beantworten. Viele nützliche Werkzeuge und Utensilien fielen mir spontan ein und so begann in der Runde eine lebhafte Diskussion, was denn nun wirklich nötig sei und was zwar „nice, but not need“ sei. Schnell stellten wir in der Runde fest, dass nicht jedes Zubehör für jeden Grill geeignet bzw. nötig ist und was für den einen unverzichtbar war, war teilweise für andere nur eine Option. Wir teilten spontan 3 Kategorien ein: Gasgrill, Holzkohlegrill, alle Arten von Grillweiterlesen...

Wir testen den EKOGrip Grillhandschuh in der Praxis. Lesen Sie unsere Erfahrungen.

Natürlich besitzen wir bereits einige unterschiedliche Grillhandschuhe. Alle sind sich etwas ähnlich, was den Aufbau und das Material betrifft. Eher weich und gepolstert mit einer stoffähnlichen Oberfläche in unterschiedlichen Farben, Längen und Mustern. So konnten wir uns zuerst nicht dafür begeistern neue Grillhandschuhe zu testen. Was soll auch besonderes an diesem Test sein. Sicherlich, die Handschuhe würde ein anderes Design haben, aber im Grunde würde es weich gepolsterte Handschuhe sein, die die Hitze abhalten. Jedoch eines machte uns hellhörig, die Handschuhe sollten mehr Grip haben, als alle bisherigen. D.h. sie rutschen nicht so, wie man das gewohnt ist. Wer schon einmal einen Grillhandschuh probiert hat, weiß wovon wir reden. Man hat ja aufgrund der Dicke kein Gefühl in den Dingern und da kann es schnell mal passieren, dass die Schüssel oder ein anderes heißes Teil, durch die Finger rutscht und unsanft am Boden landet. weiterlesen...

Weber GBS Pizzastein - Praxistest und Erfahrungsbericht

Wir testen den Weber GBS Pizzastein. Lesen Sie unseren Erfahrungsbericht aus der Praxis und alles über unsere erste Pizza

Weiter geht es in der Reihe unserer Erfahrungsberichte zum Weber GBS. Diesmal ist der Weber GBS Pizzastein an der Reihe. Ich hatte Bedenken, dass der Pizzastein beim Versand brechen könnte und habe ihn daher beim lokalen Fachhändler erworben. Sicher hätte man einen etwaigen Transportschaden auch reklamieren können, aber so erschien es mir einfacher. Der Weber Gourmet Barbecue System Pizzastein ist jetzt nicht nur irgendein Pizzastein, sondern er kommt mit einer dazu passenden Halterung aus Metall, welche genau in die Ausnehmung des Weber GBS Rost passt. Das scheint auf den ersten Blick ungewöhnlich und auch der Vorteil solch einer Halterung ist nicht gleich ersichtlich. Aber dazu später mehr. Die ersten Schritte waren natürlich wie immer: Grill (der bei mir sowieso immer draußen auf der Terasse steht) bereitmachen, Deckel runter, Anzündkamin rein. Holzkohlebriketts in den Anzündkamin, anheizen, usw. weiterlesen...

Wir testen das Weber GBS Sear Grate

Nach der Umrüstung des Weber Kugelgrill auf GBS nun der Praxistest des Weber GBS Sear Grate

Wie im letzten Artikel geschrieben, habe ich meinen Weber Kugelgrill umgerüstet auf GBS. Aber das Gourmet Barbecue System macht natürlich nur Sinn mit den passenden Einsätzen. Ansonsten unterscheidet sich das Grillen am GBS-Rost nicht vom Grillen am Standard Grillrost. Daher wurde im zweiten Schritt das Weber GBS Sear Grate getestet. Dieses besteht aus massivem Gusseisen und lt. Beschreibung eignet es sich perfekt, um u.a. Steaks damit zu grillen. Ich erwarb daher schleunigst dieses Teil und endlich Erfahrung damit zu sammeln. Bereits beim heben der Verpackung bekommt man einen Eindruck der Qualität;-) Das Ding ist ganz schön schwer. Stolze 3 kg bringt das Sear Grate auf die Waage. Feuer machen, fertig, los! Den Teil mit dem Feuer anmachen erspar ich euch an dieser Stelle. Sobald die Grillbriketts glühten ging es los. Also raus mit dem Grillrost-Einsatz und das Weber GBS Sear Grate in die Öffnung gelegt. Die Nasen des Sear Grate sollten dabei in den Grillrost einrasten. Das klingt jetzt kompliziert erweist sich aber in der Praxis als logisch. Nur so liegt das Weber Sear Grate auch ordentlich fixiert am Grillrost.weiterlesen...

Aufrüstung Weber Kugelgrill mit GBS Grillrost

Ich rüste meinen Weber Edition auf GBS um. Begonnen habe ich mit dem GBS Grillrost. Lesen Sie meine Erfahrungen

Manche wissen es vermutlich, am liebsten grille ich mit meinem Weber 57er Edition. Geschlossene Aschenlade, integriertes Thermometer im Deckel, usw. Nun habe ich aber schon ein älteres Modell und muss meinen Grill immer wieder mit Zubehör nachrüsten, dass bei neuen Modellen bereits mitgeliefert wird. So habe ich letztes Jahr meine Grillkohlenabstandhalter durch Grillkohlenkörbe ersetzt. Dieses Jahr war der Grillrost dran. Denn derzeit grillt der Profi mit GBS, dem Weber Gourmet BBQ System! Was ist GBS? Das Gourmet BBQ System beinhaltet einen speziellen Grillrost, der in der Mitte einen runden Teil zum herausnehmen hat. In die dadurch entstehende Öffnung kann ein Pizzastein, Ein Wok, eine Pfanne und weitere nützliche Utensilien eingebaut werden. weiterlesen...