Muttertagsgrillen: Grillen am Muttertag

Welche Rezepte grillen am Muttertag: Das Muttertagsgrillen ist ein beliebter Anlass um das erste Mal im Jahr den Grill anzuheizen.

Muttertag und Grillen ergänzt sich einfach perfekt. In vielen Gärten sieht man eifrig die Väter mit den Kindern an den Grills hantieren. Tische werden im Freien gedeckt und der erste Duft von gegrilltem Essen zieht durch die Nachbarschaft.

Zu Beginn meines ausbrechenden Grillwahnsinns war der Muttertag meist auch für uns der erste Termin im Jahr, an dem gegrillt wurde. Ostern war noch etwas früh, da war es noch zu kühl. Und da am Muttertag die Väter am Zug sind und Grillen einfach ein Steckenpferd der Männer ist, ergab sich das von selbst.

Alternative zum Restaurant

Viele gehen auch gerne in ein Restaurant essen, um die Mutter an diesem Tag zu entlasten. Aber da die meisten Restaurants an diesem Tag total überlastet sind und man bereits Monate davor einen Tisch reservieren muss, um an diesem Tag im Restaurant seiner Wahl Platz zu bekommen, ist das grillen im eigene Garten eine gute Alternative.

Dieser Termin wurde von mir immer hartnäckiger eingehalten und ich erinnere mich an ein Muttertagsgrillen mit Regenschirm und Wintermütze.

Inzwischen grille ich ja das ganze Jahr durch (siehe Wintergrillen) und das Grillen zu Muttertag ist nicht mehr der erste Termin im Jahr, aber es ist und bleibt ein Fixpunkt, auf den wir uns immer schon sehr freuen.

Rezepte zum Muttertags-Grillen

Zu diesem Anlass werden wir immer wieder gefragt, welche Rezepte kann man zu Muttertag grillen kann. Gibt es eigene Muttertags-Grillrezepte? Nein meiner Meinung nach gibt es die nicht. Jedes Rezept eignet sich dazu, es auch zum Muttertag auszuprobieren.

Eher einfache Sachen Grillen

Aber da zu diesem Anlass auch die Kinder meist tatkräftig mithelfen, sollten es einfachere Rezepte sein. Der 8stündige Braten im Smoker wird wohl nicht das passende Rezept sein, auf das die Kinder dann stolz sein können, weil sie für die Mama mitgeholfen haben.

Eher das klassische Grillwürstel, welches das Kind selbst auflegen kann und es dann voller Stolz der Mutter präsentiert.

Da Mütter gerne Gemüse essen (wir verallgemeinern an dieser Stelle etwas), bieten sich auch Grillgemüse und Folienkartoffel an. 

Wer lieber etwas Ausgefalleneres möchte, bei dem die Kinder dennoch mithelfen können, wie wäre es mit folgendem Grillrezept für den Mutteratag:

Als Vorspeise Grillkäse mit Zucchini. Dazu den Grillkäse in kleine Stücke schneiden. Die Zucchini der Länge nach in dünne Scheiben schneiden. Dann den Grillkäse mit den Zucchini umwickeln und einen Zahnstocher durchstecken, damit das Ganze hält. Die Kinder können je nach Alter, beim Zuschneiden und auch beim Umwickeln helfen

Als Hauptspeise Hühnerfilet mit Ananas und Käse. Die Hühnerfilets auf dem Grill garen. Kurz vor dem Fertigwerden ein kleines Stück Ananas drauflegen und eine Scheibe Käse darüberlegen. Sobald der Käse geschmolzen ist, servieren. Hier wird für die Kinder das Highlight das Auflegen der Ananas und des Käses sein, welches sie später der Mutter mit Stolz berichten können.

Als Nachspeise gegrillte Bananen mit Vanilleeis. Dazu die Bananen samt der Schale grillen, bis sie weiche und braun sind. Dann die Schale der Banane oben etwas aufschneiden und auseinanderziehen. Auf die geöffnete Banane eine Kugel Vanilleeis draufgeben, fertig.

Haben Sie etwas Besonderes zu Muttertag gegrillt, oder beim Grillen erlebt, dann lassen Sie es uns bitte wissen. Wir freuen uns über jede Zuschrift.