1. Home > 
  2. Grilltipps > 
  3. Grill Anheizen

Wie am Besten den Grill anheizen

Den Grill richtig anheizen will auch gelernt sein. Es gibt verschiedene Methoden eine Glut zu entfachen, finden Sie die Richtige heraus.

Unserer Meinung nach, gibt es nur eine Methode einen Grill ordentlich anzuheizen -> mit einem Anzündkamin. Dabei werden die Holzkohlebriketts in den Anzündkamin gegeben, ein Anzündwürfel darunter gelegt und nach einer halben Stunde, die man mit dem Lesen der neuesten Grillrezepte oder der aktuellsten Grilltipps hier bei uns verbringen kann, hat man wunderschön zur Weißglut durchgeglühte Holzkohlebriketts, welche man nun nur mehr in den Grill schütten muß.

Wir haben sogar schon von einem eingefleischten Grillfan gehört, der in der Not, weil kein Anzündkamin zur Hand war, eine leere Speiseöldose genommen hat. In diese Speiseöldose hat der "namentlich nicht genannte Grillmeister" Löcher gebohrt und die Holzkohlen getan. Dann, wie gehabt, Anzündwürfel darunter, warten, fertig.

Aber fairerweise sollten wir erwähnen, daß Sie natürlich Ihren Grill auch auf andere Art und Weise anzünden können.

Holzkohle oder Holzkohlebriketts mit flüssigem Grillanzünder besprühen, einwirken lassen (ca. 15 Minuten) und dann an mehreren Stellen anzünden. Die Menge an Holzkohlebriketts sollte nicht zu groß sein. Mit extralangen Streichhölzern, oder einem Grillfeuerzeug können Sie die Holzkohlen anzünden, ohne sich die Finger zu verbrennen. Bei dieser Methode müssen Sie unbedingt warten, bis der Flüssiganzünder komplett verbrannt ist. Erst dann können Sie das Grillgut auflegen. Wenn Sie nicht lange genug warten, wird Ihr Kotelett nach Flüssiganzünder schmecken und das wollen wir doch vermeiden.

Eine weitere Variante ist es, statt des Flüssiganzünders Anzündwürfel zu nehmen. Hierbei sollten Sie die Holzkohle aber zu kleinen Häufchen aufschichten und jeweils unter das Häufchen einen Anzündwürfel legen. Auch hier ist es empfehlenswert so lange zu warten, bis der Anzündwürfel komplett heruntergebrannt ist. Verwenden Sie zum Anzünden der Grillbriketts nur festen oder flüssigen Grillanzünder, der im Handel in den verschiedensten Formen angeboten wird. Verwenden Sie auf keinen Fall Benzin, Brennspiritus, Terpentin oder ähnlichen Brennstoff. Schwere Verbrennungen durch Stichflammen können die Folge sein. Unterschätzen Sie auch die Flammen bei einem Flüssiganzünder nicht!

Wenn Sie das Durchglühen der Grillbriketts beschleunigen möchten, müssen Sie der Glut Sauerstoff zuführen. Hierzu bietet sich die Verwendung eines Blasebalgs an. Keinesfalls sollte ein Haartrockner benutzt werden, es kann zu gefährlichem Funkenflug kommen. Muß Holzkohle nachgelegt werden, um die Glut zu erneuern, ist darauf zu achten, daß diese erst durchglüht, bevor wieder Lebensmittel auf den Grill gelegt werden.

Folgende Hilfsmittel können beim Anheizen ebenfalls verwendet werden: