Grillportal Logo

Grilltipps zum Ausprobieren

Mit den richtigen Grilltipps gelingt auch Ihr Grillrezept bei der nächsten Grillparty

Foto: Grillportal-Team
Grilltipps

Wir werden immer wieder kontaktiert und gefragt, worauf man bei der Auswahl eines Grills achten soll. Die Auswahl an unterschiedlichen Grillertypen am Markt ist inzwischen riesig. Es hängt aber in erster Linie von Ihren persönlichen Vorlieben ab, welchen Griller Sie kaufen sollten. Fragen Sie auch Bekannte und Verwandte, welche Grillertyp diese im Einsatz haben und welche Erfahrungen diese mit dem jeweiligen Modell gemacht haben. Jeder Grillermodell hat seine Vorteile und Nachteile. Die Spannweite geht vom Edelstahl Grill bis zum gemauerten Grill. Indem Sie viele Erfahrungen von anderen hören, werden Sie eher feststellen können, welcher Griller der für Sie passende ist. Die nächste Frage, die wir immer wieder hören, ist die nach dem geeigneten Brennmaterial. Die Auswahl des Brennmaterials ist abhängig vom eingesetzten Griller, sowie vom Grillgericht, welches Sie zubereiten möchten. Unsere Empfehlung lautet, testen Sie einfach Brennmaterial, welches für Ihren Griller passt und Sie werden sicher Ihr Lieblingsbrennmaterial finden. Auf diese Weise haben (zu reinen Forschungszwecken natürlich) immer einen Grund zum Grillen.
Wenn Sie das für Sie geeignete Brennmaterial gefunden haben, stellt sich natürlich die Frage, wie Sie den Griller am einfachsten anheizen. Es gibt hier sehr viele Methoden und jeder hat sicher schon mal den supergeheimen Anzündtrick eines Freundes gehört, der selbst aber dann nicht gelungen ist. Wir haben dieser Frage eine eigene Webseite über das "Anheizen eines Grills" gewidmet. Soviel sei aber bereits jetzt verraten. Auch wir haben eine bevorzugte Methode, die uns bisher immer den größtmöglichen Erfolg beschert hat.

Auch die Grilldauer ist wichtig, da sie vom Grillgut abhängig ist, ebenso der richtige Moment, wann das Grillgut auf den Griller gelegt werden soll.  Ein häufiges Problem beim Grillen sind auch Stichflammen. Sie verbrennen das Fleisch und sind zudem sehr gefährlich, wenn man zu nahe dabei steht. Schuld an den Stichflammen sind meist zuviel Luft (Sauerstoff), zu heißes Feuer und herunter tropfendes Öl oder Fett. Um Stichflammen zu vermeiden sollten Sie daher das Grillgut gut trocknen lassen, bevor Sie es auf den Griller legen, oder auch mit einem Küchentuch abtupfen.

Grillen Sie weniger fettreiches Grillgut (z.b. Fisch oder Geflügel), das ist zudem auch noch gesünder. Sie sollten auch überschüssiges Fett vom Grillgut schneiden, oder "indirekt mit Tropftassen grillen". Beachten Sie, daß indirektes Grillen nicht heißt, das Fleisch in die Alutasse zu legen, sondern auf den Grillrost darüber.
Eine regelmäßige Kontrolle der Temperatur hilft auch dabei Flammen zu vermeiden. die Temperatur können sie mit einem eigens dafür vorgesehenen Thermometer kontrollieren, oder über die Luftzufuhr (das geht aber nur bei geschlossenen Kugelgrillern)

Halten Sie beim Grillen stets die Wege kurz, eventuell ist ein Standplatz nahe beim Gartenhaus günstig, oder stellen Sie den Grill lieber näher zur Terasse.

Sie interessieren sich für Grillen und Barbecue. Dann sind Sie sicher auch auf der Suche nach Informationen über Griller. Lesen Sie unsere Übersicht über die verschiedenen Grill-Typen, sowie die Vorteile und Nachteile der einzelnen Griller.

Holzkohlegrill grillen

Mit dem Holzkohlegrill grillen

Achten Sie beim Kauf Ihres Holzkohlegrills auf eine stabile Ausführung

Weiterlesen...
 
Mit Gasgrill grillen

Gasgrill, Auswahl und Hintergrundinfos

Wenn Sie überlegen, sich einen Gasgrill anzuschaffen, sollten Sie vorher einige Dinge beachten.

Weiterlesen...